Sport ist…

Ich habe Sport getrieben und zwar in der Kategorie Krafttraining. (Ausdauer kann ich dank Pelle schon ganz gut.)
KRAFT-Training trägt den Teufel schon im Namen. Krafttraining setzt voraus, dass man schon ein wenig Muskelkraft besitzt, um das Training zu überstehen. Und genau da liegt das Problem: Ich habe seit über zwei Jahren kein gezieltes Krafttraining mehr absolviert. Von Yoga und den Spaziergängen mit Pelle mal abgesehen.
Trotz untrainiertem Zustand wagte ich mich in die Höhle des Löwens. Ich ging ins Fitnessstudio, um dort die neue Sportlinie von Columbia Sportswear zu testen. An die Seite bekam ich einen Experten gestellt. Timo wurde für gut eineinhalb Stunden zu meinem Personal Tranier. Klingt schick. War in der näheren Betrachtung eher…bodenständig. Timo trainiert nämlich entweder stramme Zehnkämpfer oder Zehnkämpfer, die nach einem Muskelfaserriss wieder langsam zum sportlichen Geschehen zurückkehren wollen. Timo ist also der Drill Instructor für die starken Männer. Ich gehöre eher zum Sporttyp Wickie. Wickie und der Drill Instructor der starken Männer. Tolle Kombi.

Erstmal rein in die Klamotten. Ich durfte mich in einen sportlichen Zwirn mit neuster Technologie werfen. Das gesamte Sportoutfit war leicht und ohne störende Nähte, an denen ich mir sonst gerne unschöne Reibestellen hole. Das Versprechen: Du wirst nicht schwitzen! Okaaaay, das wollen wir doch mal testen.
Nach einem kurzen Gespräch zwischen meinem Personal Trainer und mir konnte das Training beginnen. Hochmotiviert und voller Tatendrang wollte ich es mir und Timo beweisen:
ICH BIN EINE SPORTSKANONE!
Zugegeben, Vorstellung und Wirklichkeit sind manchmal nicht einer Meinung. So auch bei mir.
Das Grauen lässt sich schnell zusammenfassen: Ausfallschritte auf einem wackligen Bosu Balance Trainer (das ist ein halber Ball), vier Kilo-Hanteln in den Händen und zum Abschluss TRX-Bänder, in denen ich hängend Liegestützen absolvieren musste. Die Tiefenmuskulatur brannte. Das Zittern – nicht mehr kontrollierbar. Ich war am Ende völlig am Ende. Aber meine Kleidung war weiß wie die Unschuld. Kein einziger Schweißfleck machte sich breit. Wenigstens eine, die das Training unbeschadet überstanden und ihr Versprechen gehalten hat. Das Besondere an der neuen Sportlinie von Columbia sind die wasserabweisenden und atmungsaktiven Technologien. Feuchtigkeit von außen kann nicht eindringen (perfekt für das Joggen um die Alster bei Regen) und meine hausgemachte Feuchtigkeit verdunstet so schnell, so dass ich gar nicht merke, dass ich ins Schwitzen komme. Clever!
Zuhause angekommen, schaffte ich es gerade noch mich an die wichtigste aller Sportregeln zu halten: Nach einem harten Traning sollte man seinem Körper immer die nötige Energie wieder zurückgeben. Meine Energie hatte die Form von selbstgemachter Meatball-Pasta. Lecker!
Die Quittung traf mich am nächsten Morgen: MUSKELKATER!!!! Und zwar von der Sorte, die sich gewaschen hat. Um es noch deutlicher zu sagen: Hinsetzen war schon ein Problem. Ich spürte auf einmal Muskeln, die ich nicht einmal kannte. Mein Personal Traning hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der positive Effekt: Mein Ehrgeiz ist geweckt. Ab jetzt wird mindestens zweimal die Woche Sport getrieben – inklusive Krafttraining. Dann schmeckt die Meatball-Pasta gleich dreimal so gut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: