Unter die Haut

In Hamburg öffnet heute das weltweit erste Eucerin-Hautinstitut seine Pforten. Die Traditionsmarke, die es bereits seit 111 Jahren gibt, hat sich dafür das historische Gebäude der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz ausgesucht. Das Kolossalgebäude, das 1887 im Stil der italienischen Neo-Renaissance erbaut wurde, paart sich nun mit moderner Architektur und klaren Linien. Ein Juwel mitten in Hamburg.

In den Räumlichkeiten des Instituts wird eine weitere Weltpremiere präsentiert: Der Skin Code Reader. Zusammen mit dem Dermatologikum Hamburg entwickelte Eucerin diese neuste Technologie, die unter die Haut geht. Die Theorie: Die Haut jedes Menschen ist individuell, wie ein Fingerabdruck. Mit Hilfe des Readers wird anhand zehn verschiedener Faktoren jeder einzelne Hauttyp errechnet. Auf dieser Basis können die zig Bedürfnisse mit der passenden Behandlung befriedigt werden.

Eine Gesichtsbehandlung beginnt bei 65 Euro. Weitere Extra-Behandlungen für Hände und Füße stehen ebenso auf dem Programm.
Und wenn eine Apothekenmarke seinen Namen für ein Institut hergibt, dann wird die Beratung natürlich groß geschrieben. Praktischerweise befindet sich direkt gegenüber dem Institut eine Apotheke, deren Erscheinungsbild so gar nicht mehr an den Tante Krämer-Laden erinnert. Hier wächst ein neuer Wellness-Tempel heran, der dem Trend und der Nachfrage nach Verwöhnen und Entspannen gerecht werden will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: